Treibsand

(Beate Bonifer)

Ein Liebeslied im klassischen Sinne. Sinnliche und berührende Bilder, eingebunden in die Gestirne und Elemente. Ein Steg aus Küssen durch den Treibsand des Lebens.

Bitte beachten: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne vorherige und ausdrückliche Genehmigung von Premium Lyrics - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - nicht kopiert oder weiterverwendet werden. Die versteckten Passagen (XXXXX) sind nach dem Kauf einer Lizenz sichtbar.

Lizenz auswählen

Lizenzgruppe 1: nicht-kommerzielle Nutzung

Lizenzgruppe 2: kommerzielle Nutzung mit eingeschränktem Vervielfältigungsrecht

Lizenzgruppe 3: kommerzielle Nutzung mit unbeschränktem Vervielfältigungsrecht

Hier findest Du mehr Informationen über unsere Lizenzmodelle.

In den Warenkorb Wunschliste

So vieles möchte ich dir sagen wenn der Abend sich verneigt wenn die Sonne ihre Strahlen nur noch dem Mond am Himmel zeigt. Ich male Farben in den Regen der dir benetzt die heiße Haut zu zweit auf warmen Sommerwegen ist meine Sehnsucht aufgetaut. CHORUS: Ziehst mir den Boden unter den Füßen weg hab keine Angst mehr fallen zu müssen durch Treibsand baust du uns einen Steg aus tausend atemlosen Küssen Dein Mantel ist aus Sternenlicht du bringst mein Herz zum Beben wenn sich dein Blick in meinem bricht spür ich das wahre Leben. XX XXXX XXXXXX XXXXX XXXX XXXX XXX XXXXXX XXXXXX XXX XXXXXX XXXX XXXX XXXXXXXX XXXXX XXXX XXXXXXXX XXX XXXXX XXX XXXXXXXXXXXXX XXXXXXX XXXXXX XXX XXX XXXXX XXXXX XXX XXXXXXX XXX XXX XXXXX XXXXX XXXX XXXXXX XX XXXXXXX XXXXX XXXXXXXXX XXXXX XX XXXXX XXXX XXX XXXXXXX XXXXXXXXX XXXXXXX

© Beate Bonifer 2020

Alle Ansichten, die innerhalb der Texte auf dieser Seite interpretiert werden können, sind die des jeweiligen Autors und stellen nicht unbedingt die von Premium Lyrics dar.

Weitere Suchergebnisse

Till

By Beate Bonifer


Ein verrückter Text über einen frierenden Bären, der mit Dackelblick Kost und Logis sucht und sogar einen Verbündeten hat.

Zum Songtext

Nur Mut

By Beate Bonifer


Es heißt Risiko sei die Bugwelle des Erfolgs. Und doch fehlt uns oft der Mut den Schritt aus der Komfortzone zu wagen. Die Angst vor Veränderung, vor dem Unbekannten, ist gegenwärtig. Und doch kann das Leben nur nach vorne gelebt werden. Wenn Sehnsucht zu groß wird, kann das Risiko zur Basis des Glücks werden.

Zum Songtext

Neue Farben

By Beate Bonifer


Die längst überflüssige Trennung von einem Partner verleiht einer Frau Flügel. Sie zeigt Mut und Ehrlichkeit, die sie zu einer neuen Klarheit führen.

Zum Songtext

Märchenhaft

By Beate Bonifer


Die märchenhafte Befreiung einer Frau, die sich nicht mehr durch ihr Umfeld bestimmten lassen möchte. Eine humorvolle Hymne an die Kraft und Stärke, die Frauen besitzen. Zu wissen, was sie wollen und es auch klar auf den Punkt bringen können.

Zum Songtext

Straight to Hell

By Curtis Nolan


Imagine yourself with a shovel hitting the dirt and starting to dig you're own grave. The contemplation that come next, and the hope that the grave really isn't yours. Ultimately you know that by the end, you are going to be at the table with devil.

Zum Songtext

Kill that hoe

By Christian Kühn


Es handelt sich um einen Verliebten, der in zwei Stropen beschreibt, wie sehr und warum er in eine Frau verliebt war. In der dritten Strophe beschreibt er, warum er sie nur erschießen konnte, um seiner Liebe zu ihr gerecht zu werden.

Zum Songtext

Maroon

By Isha Dey


Mixed feeling in a distinct feeling. Sadness and unhappiness

Zum Songtext

Baby You're Mine

By Brian Hendrix


Wow. Can't believe I never posted this. Had this written for a while. I remember right after I thought of the main line here, which inspired the song, "Baby, you're mine," and the way I said it, that this was one of my top-20 songs before it was even finished. Yeah. I love this song. "Baby, you're mine... baby you're mine." The way it works for me, the second time is a lot quicker, which makes it sound very cool to sing. That's how I do it. Also, the verses immediately bleed into the chorus; that's just how it's set up.

Zum Songtext