Ein Zug fährt ab ...

(Reinhold Löffler)

Für eine Sängerin oder ein Sänger. Eine Abschiedsszene am Bahnhof wird beschrieben und die Überlegungen was zurückbleibt. Ein Kuss, ein Blick noch. Ein paar Tränen fließen. Dann folgt die Hoffnung, dass die Trennung bald vorbei ist.

Please note: This text is protected by copyright and may not be copied or used for other purposes - even in parts or in revised form - without the expressed permission by Premium Lyrics. The hidden parts (XXXXX) are visible after purchasing a license.

Select your license

License group 1: non-commercial use

License group 2: commercial use with limited right of reproduction

License group 3: commercial use with unlimited right of reproduction

Here you find more information about our Licensing models.

Add to cart Wishlist

Ein Zug fährt ab ... Was bleibt sind ein paar Tränen, Die man verbirgt, - damit sie niemand sieht. Ein Zug fährt ab ... Was da bleibt ist ein Sehnen, Durch das die Hoffnung wie ein roter Faden zieht. Man geht zu zweit zum Bahnhof, Denn kurz nur ist die Zeit ... Ein Wort – ein Blick – ein Kuss noch ... ... und dann ist es soweit ... Dann folgen viele bange Stunden, In denen man des Glückes gedenkt, Das man grade erst gefunden Und das man selber verschenkt ... Man geht zu zweit zum Bahnhof, Denn kurz nur ist die Zeit ... Ein Wort – ein Blick – ein Kuss noch ... ... und dann ist es soweit ... Ein Zug fährt ab ... Was XXXXXX XXXX XXX XXXX XXXXXXXX XXX XXX XX XXXXX XXXX XX XXXX XXXXX XXX XXX XXX XXXXXX XX XXX XXX XX XXXXXX XXX XXX XXXXXX XXXX XXXXX XXXXX XX XXX XXXXX XXXXXX XXXXXXX XXX XXX XXXX XX XXXXX XXX XXXXXXXX XXXX XXXX XXX XXX XXX XXXX XXX XXX XXXX XXX XXX XXXXX XXX XXX XXXX XXXX XXX XXX XXX XXXX XXX XX XXXXXX XXX

© Reinhold Löffler 2018

Any opinions that may be interpreted within the lyrics on this site will be those of the individual author, and do not necessarily represent those of Premium Lyrics.